Unternehmen

Unternehmen2018-08-17T10:10:09+00:00

Atec Neu-Ulm

Hohe Qualität Made in Germany

Seit der Gründung im Jahr 1991 hat Atec seinen Firmensitz im schwäbischen Neu-Ulm im Grenzgebiet zwischen Bayern und Baden-Württemberg.

In beiden Geschäftsbereichen, Steuerungstechnik und Umwelttechnik, bietet Atec Neu-Ulm Produkte und Dienstleistungen höchster Qualität. Sowohl die Planung als auch die Herstellung der Anlagen werden in Neu-Ulm von einem Team erfahrener Mitarbeiter durchgeführt. Auch bei Installationen und Inbetriebnahmen beim Kunden setzt Atec auf eigene Ingenieure und Techniker. Damit tragen alle Lösungen von Atec das Qualitätssiegel “Made in Germany”.

Das interne Qualitätsmanagementsystem des gesamten Unternehmens ist gemäß der neuen DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert.

Atec_gebaeude

1991 – Atec Steuerungstechnik

Die Firma Atec Automatisierungstechnik GmbH wurde 1991 in der süddeutschen Stadt Neu-Ulm gegründet. In der Anfangszeit konzentrierte sich das Unternehmen auf die Automatisierung industrieller Anlagen (z.B. Montagelinien in der Automobilindustrie). Atec Steuerungstechnik ist heute ein etablierter Anbieter von Dienstleistungen im Bereich industrieller Automatisierung für namhafte Automobilhersteller und deren Zulieferer sowie weitere Unternehmen verschiedener Industrien.

1992 – Atec Umwelttechnik

Im Jahr 1992 entstand der Geschäftsbereich Atec Umwelttechnik, mit der Patentierung einer selbstentwickelten Filtrationsanlage für industrielle Prozess- und Abwässer. Seither hat das Unternehmen weitere Anlagen im Bereich der Cross-Flow Filtration entwickelt und patentiert. Die meistinstallierten Filtertypen sind der Atec Kartuschenfilter, Tubefilter sowie der Minitube. Atec Umwelttechnik hat sich seither zu einem Komplettanbieter der Verfahrenstechnik für industrielle Prozess- und Abwasserlösungen entwickelt. Das Leistungsspektrum umfasst dabei die gesamte Anlagenplanung, Installation und Inbetriebnahme sowie den regelmäßigen Kundendienst.

Als Spezialist für Membrantechnologie sind wir auch Mitglied der DGMT – Deutsche Gesellschaft für Membrantechnik.

2003 – Vertretungen in der Schweiz und in Italien

Seit der Gründung des Unternehmens wurden zunehmend auch Projekte in anderen europäischen Ländern realisiert. Um den Vertrieb der Technologien und Dienstleistungen außerhalb Deutschlands zu optimieren, bestehen seit einigen Jahren Vertretungen in der Schweiz und in Italien.

2011 – Gründung der Gesellschaft GTWE German Technology

Die Gesellschaft GTWE German Technology for Water and Energy GmbH & Co. KG wurde im Jahr 2011 gegründet, mit dem Ziel die Internationalisierung des Geschäftes von Atec weiter voranzutreiben. GTWE übernimmt seither Schritt für Schritt die Realisierung von Projekten im umwelttechnischen Bereich außerhalb von Deutschland, Österreich, Schweiz und Italien. Neben der Erschließung weiterer Märkte ist GTWE auch in der Entwicklung und Weiterentwicklung von Technologien zur Energieerzeugung tätig.

2013 – Gründung einer Niederlassung in Costa Rica – GTWE German Technology S.R.L.

Aufgrund des großen Marktpotentials im Bereich Wasseraufbereitung in Mittel- und Südamerika, machte Atec im Jahr 2013 einen weiteren Schritt in Richtung Internationalisierung. Im März 2013 wurde mit der Firma GTWE German Technology S.R.L. eine Niederlassung in San José, Costa Rica, gegründet. GTWE konzentriert sich heute auf die Erschließung des costa-ricanischen Marktes sowie Projekte in anderen Mittel- und Südamerikanischen Ländern. Aufgrund der Eigenschaften des dortigen Marktes fokussiert sich GTWE neben der industriellen Prozess- und Abwasseraufbereitung auch auf Lösungen für die Trinkwasseraufbereitung sowie die kommunale Abwasseraufbereitung.

Atec und GTWE sind Mitglied der AHK Costa Rica.

Seit 2016 vertreibt GTWE Costa Rica auch Hauswasserfilter über einen eigenen Online-Shop in Costa Rica.

2016 – Herstellung von Trinkwasseraufbereitungsanlagen

Weltweit wächst die Bedeutung der Membranfiltration (Micro- und Ultrafiltration) in der Trinkwasseraufbereitung. Sie wird klassich zur Entfernung von Bakterien und Trübstoffen aus Oberflächenwasser und Grundwasser eingesetzt und teilweise mit einer chemisch-physikalischen Vorbehandlung kombiniert. Auch die zunehmende Anzahl an Meerwasserentsalzungsanlage mit Umkehrosmosemembranen sorgen für eine steigende Nachfrage nach robusten MF / UF Anlagen zur Vorbehandlung des Rohwassers.

2016 liefert Atec die erste Trinkwasseraufbereitungsanlage komplett vormontiert in einem 20-Fuß Standardcontainer an einen Kunden im Iran. 2017 und 2018 folgen weitere Projekte im Bereich Trinkwasseraufbereitung, u.a. robuste Kleinanlagen für die mobile Trinkwasserversorgung in Katastrophengebieten.