Atec liefert Pilotanlagen an namhafte europäische Brauerei

Pilotanlagen zur Membranfiltration von Prozess- und Waschwasser

Die Einsparung von Wasser und die Vermeidung von Abwasser gewinnen in industriellen Prozessen zunehmend an Bedeutung. Vor allem in Branchen mit traditionell hohem Wasserverbrauch, z.B. Lebenmittel- und Getränkeindustrie, wird das große Potential von Technologien zum Wassersparen gesehen. Dabei spielen ökonomische und ökologische Überlegungen eine Rolle. Die Kosteneinsparung ist ebenso wichtig wie der Umweltschutz und die Schonung von Wasserressourcen.

Eine namhafte europäische Brauerei hat Atec mit dem Bau von zwei Pilotanlagen für Tests von verschiedenen Membranen beauftragt.

  • Eine Kombi-Anlage zum Test von Micro-, Ultra- und Nanofiltrationsmembranen mit entsprechender Regelbarkeit des Betriebsdrucks auf Basis der bewährten Atec Miditube Cross Flow Filtrationsanlagen
  • Eine Hochdruck Umkehrosmoseanlage für bis zu 120 bar

Die Anlagen können getrennt voneinander oder in Kombination zur Aufbereitung verschiedener Prozess- und Reinigungswässer genutzt werden. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse können dann als Basis für die Auslegung industrieller Anwendungen dienen. Davon profitieren Standorte des Konzerns in Europa, aber auch in Regionen mit Wasserknappheit.

By |2019-02-06T18:46:43+00:00Februar 6th, 2019|Forschung und Entwicklung, Referenzen|0 Comments