Spülbadaufbereitung durch Nanofiltration

Spülbadaufbereitung durch Nanofiltration2016-02-19T09:53:27+00:00

Die Spüle in der Teilereinigung

In der industriellen Teilereinigung, oft auch als Metallreinigung bezeichnet, kann ein Spülbad in verschiedenen Varianten vorkommen:

  • Spüle mit Stadtwasser
  • Spüle mit enthärtetem oder deionisiertem Wasser (VE Wasser)
  • Spüle mit (geringen Mengen) Reiniger oder Compound

Die Art des Spülbads hängt vom Gesamtprozess der Teilereinigung bzw. der Metallverarbeitung ab. Oft kommen auch mehrere Spülen in Reihe geschaltet zum Einsatz. Vor allem in der Oberflächentechnik (z.B. vor Beschichtung von Metalloberflächen) kommt der Spüle eine große Bedeutung zu, da sie Reste von Partikeln, Reiniger und Compound entfernt. Dadurch wird das Metallteil bzw. die Metalloberfläche optimal gesäubert und ist bereit für die weiteren Bearbeitungsschritte.

Nanofiltration in der Spülbadpflege

Durch Atec Nanofiltrationsanlagen kann die Standzeit von Spülen deutlich verlängert werden, indem Verunreinigungen kontinuierlich entfernt werden. Im Gegensatz zur Mikro- und Ultrafiltration kann die Nanofiltration auch zum Teil gelöste Feststoffe aus dem Wasser abtrennen. Dadurch ergibt sich ein deutlich reineres Filtrat, optimal für die Wiederverwendung im Spülbad.

Vorteile der Aufbereitung von Spülbädern

  • Optimale und konstante Produktionsbedingungen
  • Einsparung von Frischwasser
  • Einsparung von Abwasser

Ihr Vorteil durch Atec Filtrationsanlagen:

  • Geringer Energieverbrauch
  • Geringer Stellplatz